kongressprogramm

Die Vorträge zu den einzelnen Programmpunkten können Sie als PDF (Symbol) herunterladen.

Programmdetails QOCC Tag 1 (Donnerstag, 21. November 2013):
Aspekte aus den einzelnen Bereichen Onkologischer Versorgung und Qualitätsmessung

10:00   Begrüßung
Wolff Schmiegel, Ferdinand Hofstädter
10:30   Einführung ins Thema: Quality of Cancer Care
Moderation: Johannes Bruns
Kommentierung: Hilde Schulte
11:30   STUDIEN: Klinische Studien als Grundlage für die Entwicklung neuer bzw. Optimierung bestehender Behandlungsoptionen
Moderation: Markus Löffler
    Vortrag 1: Aus welcher Motivation werden klinische Studien durchgeführt?
Referent: Sibylle Loibl
  Vortrag als PDF herunterladen Vortrag 2: Warum Studien für uns Patienten so wichtig sind
Referent: Jan Geißler
12:30   Mittagspause
13:30   LEITLINIEN: Evidenzbasierte Behandlungsempfehlungen als Instrument der Qualitätsförderung
Moderation: Markus Follmann
  Vortrag als PDF herunterladen Vortrag 1: Kennen wir die Studienlage? Darstellung am Beispiel der Leitlinie Zervixkarzinom
Referent: Peter Mallmann
  Vortrag als PDF herunterladen Vortrag 2: Implementierung und Evaluierung von Leitlinien
Referent: Achim Wöckel
14:30   ZERTIFIZIERUNG: Zertifizierung von Zentren zur Sicherung der Behandlungsqualität und Optimierung von Versorgung
Moderation: Simone Wesselmann
  Vortrag als PDF herunterladen Vortrag 1: Ist Zertifizierung Qualitätssicherung? Bericht aus einem Zentrum
Referent: Hans Hoffmann
  Vortrag als PDF herunterladen Vortrag 2: Studien im Alltag der zertifizierten Zentren
Referent: Thomas Seufferlein
15:30   Kaffeepause
16:00   KREBSREGISTRIERUNG: Registerdaten für Fortschritt in der Versorgung
Moderation: Hiltrud Kastenholz
  Vortrag als PDF herunterladen Vortrag 1: Was brauchen Krebsregister von Leitlinien und Leistungserbringern?
Referent: Ferdinand Hofstädter
  Vortrag als PDF herunterladen Vortrag 2: Sind die Routinedaten eines KIS für die Erfassung der Daten der Klinischen Krebsregister nutzbar?
Referent: Walter Voigt
17:00 Vortrag als PDF herunterladen VERSORGUNGSFORSCHUNG: Versorgungsforschung als Instrument der Darstellung von Versorgungsrealitäten
Moderation: Walter Baumann
  Vortrag als PDF herunterladen Vortrag 1: Was braucht die Versorgungsforschung von Krebsregistern?
Referent: Monika Klinkhammer-Schalke
    Vortrag 2: Versorgungsforschung mit flächendeckenden, bevölkerungsbezogenen Datenpools
Referent: Holger Pfaff

Spezialseminar zum Nationalen Krebsplan (Donnerstag, 21. November 2013)

11:00   Begrüßung und Einführung / Wolff Schmiegel
11:30 Vortrag als PDF herunterladen Ziel acht: Qualitätsberichterstattung: die klinischen Krebsregister / Ferdinand Hofstädter
12:00 Vortrag als PDF herunterladen Ziel neun: die psychoonkologische Versorgung / Tina Wessels
12:30   Mittagspause
13:30 Vortrag als PDF herunterladen Ziel fünf: Zertifizierung onkologischer Behandlungszentren / Wolff Schmiegel
14:00 Vortrag als PDF herunterladen Krebsregister- und Früherkennungsgesetz – KFRG: Der Nationale Krebsplan wird Gesetz / Hiltrud Kastenholz
14:30 Vortrag als PDF herunterladen Überblick über die weiteren Handlungsfelder und Ziele / Monika Klinkhammer-Schalke
15:00   Zusammenfassung und Perspektiven
15:30   Kaffeepause

Programmdetails QOCC Tag 2 (Freitag, 22. November 2013):
Workshops zu den Schnittstellen

09:00   Zusammenfassung des Vortrages/Offenes Gespräch zur Überleitung aus den Sessions des Vortages, Einleitung der Workshops  (jeweils 10-minütige Impulsvorträge, Ergebniszusammenfassung in einem 5-Punkteplan)
Moderation: Johannes Bruns
10:00   Kaffeepause
10:30   WORKSHOP 1: Studienergebnisse als Evidenzgrundlage für die Leitlinienerstellung Wie kann ein Abgleich mit dem für die Erstellung von Leitlinien vorhandenen Bedarf sichergestellt werden?
(klinische Studien Output – Leitlinien Input)                                               
Moderation: Markus Löffler
  Vortrag als PDF herunterladen Impuls 1 (Leitlinien): Monika Nothacker
    Impuls 2 (Studien): Hartmut Goldschmidt
    WORKSHOP 2: Qualitätsindikatoren aus Leitlinien für die klinische Versorgung in zertifizierten Zentren. Warum brauchen wir Qualitätsindikatoren?
(Leitlinien Output – Zertifizierung Input/Zertifizierung Output – Krebsregistrierung Input)
Moderation: Markus Follmann
  Vortrag als PDF herunterladen Impuls 1 (Leitlinien):  Christian Pox
  Vortrag als PDF herunterladen Impuls 2 (Zertifizierung):  Simone Wesselmann
  Vortrag als PDF herunterladen Impuls 3 (Krebsregistrierung):  Brunhilde Steinger
12:00   Mittagspause
13:30   WORKSHOP 3: Registerdaten als Grundlage für die Entwicklung von Studien und Projekten der Versorgungsforschung in der Onkologie
(Krebsregister Output – Versorgungsforschung/klinische Studien Input)
Moderation: Anett Tillack
  Vortrag als PDF herunterladen Impuls 1 (Krebsregistrierung): Hagen Barlag
    Impuls 2 (Studien): Michael Koller
    WORKSHOP 4: Versorgungsrealität als Basis für Leitlinien: Die Bedeutung von Versorgungsforschung und Registerdaten für die Entwicklung evidenzbasierter Leitlinien.
(Versorgungsforschung/Krebsregister Output – Leitlinien Input)
Moderation: Ferdinand Hofstädter  
Vortrag als PDF herunterladen Impuls 1 (Versorgungsforschung/Krebsregister): Lena Ansmann
  Vortrag als PDF herunterladen Impuls 2 (Leitlinien): Thomas Langer
15:00   Kaffeepause
15:30 Vortrag als PDF herunterladen Berichte aus den Workshops und Diskussion
Moderation: Johannes Bruns
16:30   Abschluss QOCC